ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINUNGEN

Studienjahr 2022-2023

Genehmigt durch den Verwaltungsrat der Internationalen Akademie für Osteopathie (IAO) © am 1. Mai 2022.

Copyright by IAO vzw © 2022. Kein Teil dieser Publikation darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Herausgebers vervielfältigt und/oder durch Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder andere Mittel veröffentlicht werden.

Kontakt: IAO vzw ©, Bollebergen 2B - Bus 15, 9052 Gent, Belgien
E-Mail: info@osteopathy.eu
Web : https://www.osteopathy.eu
Tel : +32 (0)9 233 04 03

Artikel 1: Anwendungsbereich

Alle Angebote, Rechnungen, alle Vereinbarungen von der The International Academy of Osteopathy © (im Folgenden auch "IAO", "wir", "uns" und "unser" genannt) und alle Dienstleistungen (im weitesten Sinne des Wortes), für die Sie Kunde der IAO © sind, unterliegen diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

  1. Es wird davon ausgegangen, dass Sie als Kunde die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen zur Kenntnis genommen haben; durch den Abschluss eines Vertrags mit uns akzeptieren Sie diese, ungeachtet etwaiger entgegenstehender Einkaufsbedingungen.
  2. Abweichungen von diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind möglich, jedoch nur auf der Grundlage einer ausdrücklichen, vorherigen und gegengezeichneten Vereinbarung durch IAO ©. Eine einfache Mitteilung, z. B. durch ein Dokument mit Ihren "Allgemeinen Verkaufsbedingungen", reicht nicht aus.

Artikel 2: Bezahlungen von Rechnungen

  1. Alle Zahlungen an die IAO © erfolgen per Banküberweisung auf das auf der Rechnung/E-Mail mit Zahlungsdetails angegebene Konto mit den Zahlungsangaben.
  2. Der Rechnungsbetrag ist immer in der angegebenen Währung, netto und sofort ohne Abzug über den E-Shop auf HUB fällig. Der Erhalt der Rechnungen gilt als rechtmäßige Mahnung gemäß Artikel 1139 des Belgischen Bürgerlichen Gesetzbuchs, ohne dass ein weiteres Dokument erforderlich ist. Sofern nicht anders angegeben, sind die Rechnungen sofort fällig und zahlbar auf das angegebene Bankkonto.
  3. Unsere Rechnungen sind spätestens zu dem auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitsdatum zahlbar. Sofern nicht im Voraus anders vereinbart, beträgt die Zahlungsfrist 7 Tage.
  4. Wenn Sie eine Rechnung der IAO © nicht bis zum Fälligkeitsdatum bezahlt haben, schulden Sie uns von Rechts wegen und ohne dass wir Ihnen eine Mahnung oder Inverzugsetzung zukommen lassen müssen, Verzugszinsen wie in Artikel 3 unten beschrieben und Schadensersatz wie in Artikel 4 unten beschrieben.
  5. Bei Nichtbezahlung einer Rechnung am Fälligkeitstag werden alle offenen Rechnungen, auch die noch nicht fälligen, sofort fällig. Bei Nichtzahlung am Fälligkeitstag ist der Schuldner von Rechts wegen und ohne Inverzugsetzung gemäß Artikel 1147 des Belgischen Bürgerlichen Gesetzbuchs zur Zahlung eines konventionellen und nicht reduzierbaren Schadensersatzes verpflichtet, der pauschal auf 10 % des unbezahlten Betrages, mindestens jedoch 65,00 EUR, festgesetzt wird, unbeschadet der Verzugszinsen und etwaiger Gerichtskosten.

Artikel 3: (Verzugs-) Zinsen

  1. Alle am Fälligkeitstag überfälligen Zahlungen auf Rechnungen von der IAO © werden von Rechts wegen und ohne dass wir Sie in Verzug setzen müssen, ab dem Fälligkeitstag mit Verzugszinsen in Höhe von 10 % p.a. auf den Hauptbetrag belastet.
  2. Als Kunde können Sie sich nicht auf eine Reklamation unserer Dienstleistungen oder unserer Schulungen berufen, um die Zahlung zu verweigern (siehe unten, Artikel 10), sondern nur, indem Sie die Rechnung als solche anfechten (siehe unten, Artikel 5).

Artikel 4: Schadensersatzklausel

  1. Bei einem Zahlungsverzug von mehr als 7 Tagen sind Sie verpflichtet, der IAO © nach ausdrücklicher Vereinbarung zwischen den Parteien eine konventionelle Entschädigung in Höhe von 10 % des Rechnungsbetrags zu zahlen, mindestens jedoch 65,00 €.
  2. Überschreitet der Zahlungsverzug einer offenen Rechnung 21 Tage und halten wir die Hinzuziehung eines Dritten für erforderlich, um die Zahlung zu erwirken, erhöht sich unsere ursprüngliche Forderung auch um die mit dieser Hinzuziehung verbundenen Kosten.

Artikel 5: Wesentliche Fehler und strittige Rechnungen

  1. Wenn Sie meinen, dass sich in einer unserer Rechnungen ein wesentlicher Fehler eingeschlichen hat, wenden Sie sich bitte innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt dieser Rechnung an den Finanzabteilung der IAO ©: bookkeeping@osteopathy.eu. Er wird dann gemeinsam mit Ihnen die notwendigen Schritte einleiten.
  2. Wenn Sie einen Grund haben, eine Rechnung von der The International Academy of Osteopathy © anzufechten, können Sie dies spätestens (a) acht Tage nach Erhalt der Rechnung (wir zählen den ersten Werktag nach Versand einer digitalen Rechnung als Eingangsdatum) oder (b) fünfzehn Tage nach Rechnungsdatum tun. (Es gilt die längere Frist.) Sie übermitteln diese Anfechtung per Schreiben an die Finanzabteilung der IAO © (bookkeeping@osteopathy.eu) und per Brief mit Rückschein, z. B. per Einschreiben, Post mit Rückschein oder rechtsgültigem elektronischen Äquivalent. Wir bevorzugen die Kommunikation per E-Mail (Sie bitten um eine Empfangsbestätigung), aber Sie können sich auch für den Versand per Einschreiben entscheiden, was ebenfalls rechtlich möglich ist.

    Ihr Widerspruch ist erst dann endgültig, wenn Sie von uns eine Lesebestätigung (E-Mail) oder eine Empfangsbestätigung (Einschreiben) erhalten haben.

Artikel 6: Verspätungsgebühr (Go-Show-Gebühr), Klassenwechselgebühr (Klassen A/B), Umbuchungsgebühr (Umbuchungsgebühr), Zahlung mit Fachkursförderung (DE - Baden-Württemberg), Zahlung mit Bildungsscheck (DE - Nordrhein-Westfalen)

Die Teilnahme an einem Kurs ohne Vorauszahlung, eine verspätete Anmeldung oder ein Wechsel des Kursortes (= Umbuchung) entspricht nicht unseren Zahlungsbedingungen. Solange die IAO © nicht alle fälligen Beträge vollständig erhalten hat, hat der Studierende keinen Zugang mehr zur HUB.

  1. Go-show kosten

    Als Go-Show-Kosten werden die Kosten bezeichnet, die dem Studenten von der IAO © für die verspätete Anmeldung zu einem Kurs berechnet werden. Diese werden wie folgt festgelegt und sind dieselben wie die Gebühren für Änderungen, Umbuchungen und Stornierungen (siehe unten):

    • Die Teilnehmer können sich bis 30 Kalendertage vor Kursbeginn ohne zusätzliche Kosten anmelden.
    • Ab 30 Kalendertagen bis 14 Kalendertage vor Kursbeginn: 25,00 € zusätzlich zur Kursgebühr
    • Ab 13 Kalendertagen bis 3 Tage vor Kursbeginn: 50 € zusätzlich zur Kursgebühr
    • Ab 2 Tage vor Kursbeginn: 75,00 € zusätzlich zu den Kursgebühren

    + für diejenigen, die sich gar nicht gemeldet haben:

    • nach Beginn des Kurses: 100,00 € zusätzlich zur Kursgebühr.
  2. Klassenwechsel-, Umbuchungs- und Stornierungsgebühren

    Die folgenden Regeln gelten für Schüler, die ohne vorherige Anmeldung in einer anderen als der ursprünglich zugewiesenen Gruppe/Klasse erscheinen:

    • Die Teilnehmer können bis zu 30 Kalendertage vor Beginn des Kurses ohne zusätzliche Kosten umbuchen oder stornieren.
    • Ab 30 Kalendertagen bis 14 Kalendertage vor Kursbeginn: 25,00 € zusätzlich zur Kursgebühr
    • Ab 13 Kalendertagen bis 3 Tage vor Kursbeginn: 50,00 € zusätzlich zur Kursgebühr
    • Ab 2 Tagen vor Kursbeginn: 75,00 € zusätzlich zur Kursgebühr

    Dies gilt für alle Arten von Kursen und Studiengängen innerhalb der IAO ©. Die Studiengebühr muss bei der IAO © eingegangen sein, bevor er/sie mit seinem/ihrem Profil fortfahren kann.

  3. Zahlung mit Fachkursförderung (DE – Baden-Württemberg)

    • Der Student meldet sich rechtzeitig bei der L-Bank an und stellt seinen Antrag auf Förderung. Wird diese von der L-Bank positiv beantwortet, erhält der Student eine Anmeldungs-E-Mail.
    • Es liegt in der Verantwortung des Studenten, die IAO © darüber zu informieren, dass der Student für diese Förderung in Frage kommt.
    • Die IAO © empfängt die individuelle Stipendiennummer für den Studenten und wendet sie auf Kurse an, die für diese Förderung in Frage kommen.
    • Die IAO © stellt sicher, dass die mit diesem Zuschuss zu kaufenden Kurse mit der entsprechenden Minderung im Warenkorb des Studenten auf dem HUB-Profil bereitstehen.
    • Der Student trägt die letzte Verantwortung, er/sie stellt sicher, dass die Zahlung der Kursgebühren spätestens am 15. Tag vor Beginn des Kurses auf dem Konto der IAO © eingegangen ist.
    • Wird der Antrag/die Zahlung vom Studenten nicht rechtzeitig in Ordnung gebracht, bleibt der Student für die Zahlung der gesamten Studiengebühr verantwortlich.
  4. Zahlung mit Bildungsscheck (DE – Nordrhein-Westfalen)

    • Der Student beantragt seinen Scheck beim Europäischen Sozialfonds (ESF) meistens an den örtlichen Volkshochschulen.
    • Diese Förderung kann bis zu 50% der Studiengebühren abdecken, höchstens jedoch 500,00 EUR.
    • Der Studierende wählt den Kurs in der HUB, für den er diese Förderung verwenden möchte, und gibt bei den Zahlungsoptionen "Bildungsscheck" an.
    • Der Rechnungsbetrag berücksichtigt dann den Förderungsabzug und ist innerhalb der oben genannten Zahlungsfrist zu begleichen (siehe Artikel 2).
    • Der Kursteilnehmer ist für die Zusendung des Bildungsschecks an die IAO © verantwortlich. Diese Dokumente müssen zwischen 2 Monaten vor Kursbeginn und spätestens 15 Tage vor Kursbeginn per Einschreiben bei der IAO © eingehen.
    • Sollten diese Unterlagen nicht rechtzeitig, d.h. 15 Tage vor Beginn des Moduls, bei der IAO © eingehen, ist der Student für die Zahlung der gesamten Studiengebühr verantwortlich.

Artikel 7: Stornierungsregelungen

  1. Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Anmeldung zu stornieren, beachten Sie bitte, dass unsere Stornierungsbedingungen für "PAMs", "Module" und "Ausbildungen" leicht voneinander abweichen. Unter "PAMs" und "Modulen" verstehen wir die "kurzen" Veranstaltungen akademischer Natur (d.h. mind. einige Tage bis max. ein bis zwei Jahre), bei denen die IAO © als (Mit-)Organisator auftritt; unter "Ausbildung" verstehen wir die verschiedenen von uns organisierten Ausbildungen; diese erstrecken sich in der Regel auf mehr als 2 Jahre (MSc./ D.O./M.T.)
  2. PAMs und Module

    1. Wenn Sie durch Umstände daran gehindert sind, an einer PAM teilzunehmen, für die Sie angemeldet sind, gelten die gleichen Bedingungen wie oben (Artikel 6).
    2. Sie sollten Ihre Kündigung schriftlich an die Finanzabteilung der IAO © (bookkeeping@osteopathy.eu) richten, und zwar per Brief mit Empfangsbestätigung, z. B. per Einschreiben, Versand mit Empfangsbestätigung oder einer rechtsgültigen elektronischen Form. Wir bevorzugen die Kommunikation per E-Mail (Sie werden um eine Empfangsbestätigung gebeten), aber Sie können sich auch für ein Einschreiben entscheiden, was ebenfalls rechtlich möglich ist.

      Ihre Kündigung ist erst dann endgültig, wenn Sie von uns eine Lesebestätigung (E-Mail) oder eine Empfangsbestätigung per Post (Einschreiben) erhalten haben.
    3. Im Falle einer Stornierung wegen Krankheit muss immer ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Auch in diesem Fall wird eine Stornogebühr von 150 € erhoben, um die der IAO © bereits entstandenen Kosten zu erstatten.
    4. Bei unentschuldigtem Fernbleiben wird der volle Kursbetrag berechnet, das HUB-Profil wird bis zum Eingang der Studiengebühr bei der IAO © gesperrt.
  3. Ausbildung

    1. Wenn Sie Ihre Anmeldung zu einer Ausbildung stornieren möchten, müssen Sie uns dies schriftlich mitteilen. Sie tun dies über die für die Ausbildung zuständige Person (E-Mail mit Bestätigung oder Brief), info@osteopathy.eu. Bei jeder Stornierung erhalten Sie von der Internationalen Akademie für Osteopathie © eine Empfangsbestätigung.
    2. Als Teilnehmer an einer Fortbildung können Sie Ihre Anmeldung innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen nach Erhalt der schriftlichen Anmeldebestätigung kostenlos stornieren. Wenn Sie aufgrund von Umständen (außer höherer Gewalt: in diesem Fall gilt die Regelung in Artikel 10 unten) nicht in der Lage sind, an einer Schulung teilzunehmen, gelten dieselben Bedingungen bezüglich der Stornierungsgebühr wie oben angegeben (Artikel 6).
  4. Eintägige Schulungskurse:

    1. Für Stornierungen/Änderungen von eintägigen Modulen gelten dieselben Bedingungen bezüglich der Stornogebühren wie oben erwähnt (Artikel 6).

    Die International Academy of Osteopathy © behält sich das Recht vor, eine Ausbildung bis 15 Kalendertage vor Beginn der Ausbildung zu stornieren. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall zur Bezahlung der nächsten Unterrichtsstunde verwendet, die IAO erstattet keine bereits gezahlten Unterrichtsgebühren.

  5. Falls der Student seine Ausbildung an der IAO © abbricht, können die an die IAO © gezahlten Beträge nicht zurückgefordert werden. Die Ausnahme von dieser Regel ist die oben erwähnte Widerrufsbelehrung.

Artikel 8: No-show

Studierende, die für einen Kurs im Rahmen des modularen Masterprogramms/D.O.-Programms/PAM-Programms bezahlen, aber nicht erscheinen, können den Kurs im folgenden Jahr und/oder an einem anderen Ort nachholen, wenn dieser Kurs von der IAO © organisiert wird.

Für diese Studenten wird jedoch eine No-Show-Gebühr (Verwaltung/Buchung/Stornierung) von 50,00 EUR erhoben.

Der Student des modularen Masterprogramms muss die praktische und theoretische Prüfung bestanden haben. Außerdem muss der Student alle Module des 1. und 2. Studienjahres abgeschlossen und bezahlt haben, bevor er in das Cluster des 3. und 4. Studienjahres wechseln kann. Der Student des modularen DO-Kurses muss die praktische und theoretische Prüfung bestanden haben. Darüber hinaus muss der Schüler alle Unterrichtsstunden eines Jahres absolviert und bezahlt haben, bevor er in das nächste Jahr wechseln kann. Die gezahlten Kursgebühren werden daher nicht zurückerstattet. Darüber hinaus muss der Student die Versandkosten für die Studienbücher selbst tragen. Sobald die IAO © diese Kosten von der HUB erhalten hat, werden die Bücher verschickt.

Artikel 9: Unterbrechung

  1. Zusätzlich zu den Bestimmungen der Artikel 5 und 6 akzeptieren Sie ausdrücklich, dass wir im Falle der Nichtbezahlung aller oder eines Teils der von Ihnen geschuldeten Beträge berechtigt sind, alle weiteren Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung einzustellen. Zu diesem Zeitpunkt behalten wir uns das Recht vor, den betreffenden Vertrag von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung als aufgelöst zu betrachten, und zwar entweder in seiner Gesamtheit oder für den noch nicht erfüllten Teil. Sie haben dann keinen Regressanspruch und kein Recht auf Entschädigung für die nicht erbrachten Leistungen.
  2. Die IAO © behält sich außerdem das Recht vor, den Vertrag im Falle eines Konkurses oder einer offensichtlichen Handlungsunfähigkeit des Studenten sowie im Falle einer Änderung der rechtlichen Situation des Studenten von Rechts wegen und ohne vorherige Ankündigung als aufgelöst zu betrachten.

Artikel 10: Höhere Gewalt

Als höhere Gewalt gelten alle Umstände, auf die die Parteien keinen Einfluss haben, die nicht auf das Verschulden einer der Parteien zurückzuführen sind und die so geartet sind, dass es unzumutbar oder unmöglich ist, von einer der Parteien die Einhaltung der Vereinbarung zu verlangen. Im Falle höherer Gewalt ist keine der Parteien verpflichtet, den Vertrag einzuhalten oder eine Entschädigung zu zahlen.

  1. 1. Fälle höherer Gewalt führen nicht zu einer Rückerstattung der Teilnahmegebühren. Die IAO © wird jedoch in Absprache mit der/den Vertragspartei(en) prüfen, ob und wie ein Teilnehmer, der aufgrund von Umständen einen oder mehrere Tage nicht an dem Kurs teilnehmen kann, am nächstmöglichen Termin diesen Kurs nachholen kann - natürlich unter dem Vorbehalt, dass noch ein Kurs mit demselben Inhalt organisiert wird.

Artikel 11: Reklamationen

  1. Reklamationen sind nur zulässig, wenn der Kunde die IAO © innerhalb von vierzehn Arbeitstagen nach Auftreten derselben (oder der Erbringung der Dienstleistungen, mit denen Sie unzufrieden sind) per Einschreiben benachrichtigt hat.
  2. Die IAO © wird Ihnen innerhalb von 14 Kalendertagen nach Eingang Ihrer Beschwerde eine schriftliche Empfangsbestätigung zukommen lassen und dafür sorgen, dass Ihre Beschwerde innerhalb von vier Wochen nach dem Datum der Empfangsbestätigung bearbeitet wird.
  3. Wir behandeln alle Reklamationen/Beschwerden vertraulich.
  4. Unser Ziel ist es, Beschwerden in gegenseitigem Einvernehmen zu lösen. Kann eine Beschwerde nicht in gegenseitigem Einvernehmen gelöst werden, kommt es zu einem Rechtsstreit, der von der Partei, die die Beschwerde einreicht, vor das zuständige Gericht gebracht wird. Siehe auch Artikel 12 unten.

Artikel 12: Zuständigkeit und anwendbares Recht

  1. Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Vertrag, dem Studienvertrag, der Geschäftsordnung und der Datenschutzerklärung unterliegen dem belgischen Recht.
  2. Die Gerichte des Gerichtsbezirks Ostflandern - Abteilung Gent sind ausschließlich zuständig für alle Streitigkeiten, die sich aus der Anwendung der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ergeben.